Fragen und Antworten

Häufig gestellte Fragen

Wie ist der Ablauf der Datenauswertung / Methodenberatung?

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und schildern Sie Ihr Anliegen. In der Regel erhalten Sie innerhalb weniger Stunden ein unverbindliches Angebot. Auf Wunsch vereinbaren wir auch gerne einen telefonischen Gesprächstermin mit Ihnen. In dieser ersten kostenlosen Beratung erläutern Sie uns Ihr Vorhaben oder das Thema Ihrer Arbeit. Wir legen gemeinsam das weitere Vorgehen fest. Im Anschluss übersenden Sie uns die Rohdaten und wir übernehmen je nach Fragestellung die statistische Auswertung für Sie.

Sie erhalten eine schriftliche Analyse mit allen statistischen Ergebnissen, Interpretationen, Tabellen und Grafiken. Alle eingesetzten Verfahren werden ausführlich erläutert und mit Literaturangaben belegt.

  • Erstkontakt

    Sie kontaktieren uns mit dem Kontaktformular, per E-Mail oder Telefon.

  • unverbindliches Angebot

    Sie schildern Ihre Fragestellung und erhalten ein unverbindliches Angebot.

  • Auswertung / Beratung

    Wir werten Daten aus, beraten Sie bei der Methodenwahl, unterstützen Sie bei der Erstellung von Fragebögen und Messinstrumenten, interpretieren Ergebnisse etc.

  • Nachgespräch

    Wir besprechen ausführlich die Ergebnisse der Auswertung. Dies geschieht in der Regel per Telefon oder Online.

Wie lange dauert eine Auswertung?

Im Normalfall dauert die statistische Auswertung der Daten für eine Bachelor- oder Masterarbeit ca. drei bis fünf Arbeitstage. Aufwändige Projekte können mehr Zeit in Anspruch nehmen. In dringenden Fällen (z.B. nahender Abgabetermin der Abschlussarbeit) besteht auch die Möglichkeit, die Auswertung deutlich schneller durchzuführen. Bei einer Bearbeitung über Nacht oder über das Wochenende fällt hierfür jedoch ein Überstundenzuschlag an.

Welche Methoden werden angewendet?

Unter anderem führen wir in der Statistikberatung regelmäßig folgende statistische Verfahren durch:

  • Deskriptive Analyse (z.B. Ermittlung von statistischen Momenten wie Erwartungswert, Standardabweichung, Varianz, Verteilung)
  • Standardtests (t-Test, f-Test, chi- Quadrat -Test)
  • Varianzanalysen, ein- und mehrfaktoriell (ANOVA, MANOVA)
  • Regressionsanalysen (linear, nichtlinear, logistisch, logarithmisch, sinusförmig, multiple Modelle etc.)
  • Clusteranalyse, Faktorenanalyse / Hauptkomponentenanalyse (zum Beispiel explorative und konfirmatorische Faktorenanalyse)
  • Strukturgleichungsmodelle und Pfadanalyse
  • Zeitreihenanalyse (Dekomposition, Fourier-Transformation, Forecasting)
  • Moderator- und Mediatoranalyse
  • Resampling, Bootstrapping, Monte Carlo Simulation
  • Metaanalysen

Neben diesen oft verwendeten Standardverfahren halten wir auch weitere Methoden bereit. Hierzu gehören die Analyse von Zeitreihen mittels Dynamic Time Warping, Forecasting mit AR(p) und ARIMA-Modellen, Fourier-Analysen, k-Means zur Clusteranalyse, Machine Learning (Hidden-Markov-Modelle, SVM, ANN etc.), Umgang mit sehr kleinen Stichproben u.v.m. Gerne programmieren wir für Sie auch individuelle Lösungen in den Sprachen R, C++ oder Java.

Was beinhaltet eine statistische Auswertung?

Neben einer Beantwortung der Hypothesen erfolgt im Wege der Statistikberatung auch eine Interpretation der Ergebnisse und eine Einbettung in den Hintergrund der Fragestellung. Meistens führen wir vollständige statistische Auswertungen durch. Sie übersenden uns Ihre Rohdaten und Ihre Hypothesen und wir kümmern uns um alles Weitere. Hierzu gehören die Datenaufbereitung, die deskriptive Statistik, die Testung der Hypothesen, die Interpretation der Ergebnisse und die visuelle Aufbereitung, ein ausführliches Nachgespräch.

Die Formatierung von Tabellen und Literaturangaben innerhalb statistischen Auswertung erfolgt nach den Gestaltungsregeln der APA (American Psychological Association) für akademische Arbeiten und Studien. Auf Wunsch ändern wir die Formatierung nach den geltenden Formvorschriften an Ihrer Universität.

Jezt Kontakt aufnehmen


* = Pflichteingabe

info@runge-statistik.de
Tel.: 040 34 86 96 24
Mobil: 0152 53 28 30 55